Die Leseclubs und ihre lokalen Bündnispartner

Die LesArtigen 2.0 des Berliner Zentrums für Kinder- und Jugendliteratur 

Die LesArtigen sind eine Gruppe von Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren, die sich regelmäßig bei „LesArt“, dem Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, trifft. Inspiriert durch diesen Ort und in Anlehnung an das Web 2.0, welches Partizipation und Interaktivität zum Programm macht, nennen sie sich „Die LesArtigen 2.0“. Sie beschäftigen sich mit den nominierten Jugendbüchern des Deutschen Jugendliteraturpreises (Kritiker- und Jugendjury) und diskutieren literarische Kriterien und LesArten von Texten. Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen die Jugendlichen in ihrem Blog vor. Im Jahr 2012 präsentierten sie in interaktiven Buchvorstellungen anderen Jugendlichen und Erwachsenen ihre Favoriten des Deutschen Jugendliteraturpreises. Nun haben die LesArtigen 2.0 auch mit der Planung eines Literaturprojekts für die „Literanauten überall“ begonnen, ihr Kooperationspartner in 2014 war die Jugendhilfe des Evangelischen Johannesstifts in Berlin-Spandau, in 2015 kooperierten sie mit der Jean-Krämer-Oberschule.
 
 
zurück