Literanaut werden

Die Initiative "Literanauten überall" wurde von 2013 bis 2017 durch das "Kultur macht stark" des Bundesminsiteriums für Bildung und Forschung gefördert und ist mittlerweile beendet. Sie richtet sich insbesondere an Leseclubs, Jugendjurys und andere Lesegruppen mit jugendlichen Mitgliedern.

Grundvoraussetzungen für die Beteiligung waren:
  • Der Leseclub existiert als feststehende Gruppe, die sich regelmäßig trifft. Die Kerngruppe der Teilnehmer sind Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren.
  • Der Leseclub und vor allem die Jugendlichen selbst haben ein Interesse daran, eigene Projekte rund um die Literatur zu entwickeln und durchzuführen, sich für neue Zielgruppen zu öffnen und über die Literatur miteinander in einen Austausch zu treten.
  • Es besteht die Bereitschaft, die vom Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ angesprochenen Zielgruppe bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher angemessen anzusprechen und einzubeziehen.
  • Der Leseclub ist interessiert, ein lokales Bildungsbündnis einzugehen und im Rahmen des Projekts mit dem Arbeitskreis für Jugendliteratur und mit mindestens einem weiteren lokalen Akteur zusammenzuarbeiten.
  • Eigene Ressourcen werden von den Bündnispartner in das Bildungsbündnis mit eingebracht.
 
Ablauf und Downloadmaterialien
1. Schritt: Grundinformation
2. Schritt: Bewerbungsformular für den Leseclub/ die Jugendliteraturjury
3. Schritt: Nach positiver Rückmeldung durch den AKJ, Benennung eines weiteren lokalen Bündnispartners und Einreichung des gemeinsamen Projektvorhabens
4. Schritt: Kalkulationsformular für die einzelnen Maßnahmen
5. Schritt: Durchführung der Veranstaltung, Leitfaden des BMBF zur Öffentlichkeitsarbeit
6. Schritt: Dokumentation der Maßnahme
 
Für weitere Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte direkt an den
 
Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Bettina Neu, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Steinerstr. 15, Haus B
81369 München
Tel. (089) 45 80 80 - 87
E-Mail: presse@jugendliteratur.org