9. Mai 2015

Detektiv-Workshop

Am Samstag den 09.05.2015 luden die JuliD-Literanauten die Kinder vom Forum Sprendlingen Nord e.V. Nachbarschaftstreff dazu ein, sie in der Schulbücherei Weibelfeldschule zu besuchen.

Karolina Winzer von Julid berichtet: Das Treffen stand dieses Mal unter dem Motto „Kriminallliteratur und Detektivarbeit“, weshalb wir einen richtigen Detektiv, Alexander Schrumpf von der Detektei Adler, engagiert haben. Passend dazu haben ein paar von uns einen „Büchertatort“ dekoriert (d.h. Einen Tisch mit allen möglichen Kriminalromanen und Detektivgeschichten, dekoriert mit Lupe, Polizei-Absperrband etc.). Als die Kinder um 14:15 Uhr ankamen, hatten sie genug Zeit, um sich in der Bücherei in Ruhe umzusehen. Danach begann der Detektiv auch schon mit seinem Programm, in dem die Kinder herausfinden sollten, wer die Urkunden und Sammelkarten gestohlen hatte. Es gab Beweistücke wie Fingerabdrücke und einen Fußabdruck, der eingegipst wurde (dieser brauchte natürlich Zeit zum Trocknen). Die Kinder hatten natürlich auch viele Fragen zum Beruf des "Detektiv" und Herr Schrumpf hat diese bereitwillig beantwortet.
 
 
Für die Pause hatten wir für die Kinder eine Torte organisiert, mit dem Abbild eines Zuchthauses. Nachdem die Torte aufgegessen war, ging es weiter mit dem Programm. Noch immer war nicht herausgefunden worden, wer der Täter war und deshalb halfen Botschaften in einer Geheimschrift, die die Kinder erlernten. Als der Gipsabdruck fertig getrocknet war, konnte der Dieb entlarvt werden. Dieser rückte die Urkunden freiwillig heraus, sodass jedes Kind zum Abschluss eine Urkunde und eine Sammelkarte bekommen hatte. Die Bücherei schenkte jedem Kind noch ein Buch zum Lesen und Mitraten. Letztendlich kann man sagen, dass wir alle einen schönen und informativen Tag hatten, der jeden viel Spaß bereitet hat.
 

 


nach oben