18./19. März 2017

In ein neues Land

Erinnerungsstücke aus der Heimat

Am 18. und 19. März 2017 lud die Wortwerkstatt Limburg zu dem Projekt „In ein neues Land“ ein, an dem viele junge Menschen aus Syrien, Afghanistan, Irak, Somalia, Guinea, Eritrea, Äthiopien, Serbien, Kroatien, Iran und Pakistan teilnahmen. Das gleichnamige Bilderbuch von Shaun Tan bot Anlass, ihre eigene Fluchtgeschichte zu erzählen und über den Gegenstand zu sprechen, der ihnen so wichtig ist, dass er die lange gefährliche Reise mit ihnen angetreten hat.

„Die eigene Heimat verlassen zu müssen, sei es aufgrund von Krieg, Terror oder fehlender Zukunftsperspektiven und Armut, ist kein leichter Schritt. Die meisten lassen dabei Angehörige, Freunde und die vertraute Umgebung zurück und begeben sich auf eine Reise in eine ungewisse Zukunft“, so Annie Vollmers, Projektleiterin der Wortwerkstatt. „Natürlich wurden wir oft nachdenklich, doch im Austausch miteinander wurde auch viel gelacht und neue Freundschaften konnten entstehen.“ Die Geschichten der Jugendlichen wurden in deutscher Sprache und in ihrer Muttersprache aufgeschrieben.


 

nach oben