21. Dezember 2013

Es ist ein Elch entsprungen

Literarisches Geocaching in der Vorweihnachtszeit

In Andreas Steinhöfels weihnachtlichem Kinderbuch "Es ist ein Elch entsprungen" stürzt der Elch Mr Moose auf seiner Probefahrt ab und kracht mitten in ein Wohnzimmer. Damit beginnt ein spannendes Abenteuer: Der sprechende Mr Mooses wird von der Familie erst einmal in der Garage versteckt, gerät dann aber bald ins Visier des misstrauischen Nachbarn und nicht zuletzt steht der Weihnachtsmann höchstpersönliche vor der Tür, der sich als rechtmäßiger Besitzer auf der Suche nach seinem Elch befindet.

Der Text lieferte dem Jugendleseclub Beckum ausreichend Anknüpfungspunkte für eine vorweihnachtliche Geocachingsuche. Nach gefällter Buchauswahl trafen sich die Jugendlichen mehrere Male zur Vorbereitung, u.a. mit Unterstützung des lokalen Geocachers Manfred Oeldemann, legten Textstellen fest, die von den einzelnen Personen vorgelesenen werden sollten, besichtigten das Gelände und wählten Cacheverstecke aus, entwickelten zum Buch passende passende Rätsel, die auf die neuen Koordinaten hinwiesen und erstellten Laufzettel für die Teilnehmer ihrer Geocachingsuche.

Dies waren die Messdiener der Probsteigemeinde St. Stephanus. Der Jugendleseclub lud die Messdiener am 21. Dezember ein, um mit dieser ungewöhnlichen Aktion auf Bücher und ihre Arbeit als Jugendleseclub aufmerksam zu machen. 1,5 Stunden waren die Teilnehmer in zwei Gruppen unterwegs, immer auf den Spuren von Herrn Moose. Am Ende erreichten alle das Ziel: Dort wartete auf jede Gruppe ein großer Schlitten mit einer Geschenkbox, die für alle Geocacher als Schatz Exemplare des Buches enthielt. Um sich wieder aufzuwärmen gab es im Pfarrheim noch eine Abschlussrunde mit Keksen und Kakao.

 

 


nach oben